Geburt im Spital

Geburtskliniken

Es gibt öffentliche und private Spitäler die eine geburtshilfliche Betreuung anbieten. Die Spitäler sind rund um die Uhr in Bereitschaft.

Die Gebärende wird die meiste Zeit durch die anwesende/n Hebamme/n betreut, dies bedeutet: medizinisch überwacht, angeleitet und unterstützt in der Wehenverarbeitung. Die anwesenden Ärzte/Ärztinnen übernehmen die Geburtsleitung bei Komplikationen und sind in den meisten Spitälern am Ende der Geburt anwesend. In den Privatspitälern ist dies der/die eigene Gynäkologe/in. Für Privatspitäler und Spitäler ausserhalb des Wohnkantons sollten sie unbedingt die Versicherungsdeckung abklären.

Spital Heiden AR 
Spital Herisau AR 
Hirslanden Klinik Stephanshorn SG 
Kantonsspital St. Gallen SG 
weitere Spitäler/Kliniken 

 

Was Sie zur Geburt ins Spital mitbringen müssen (Geburtsanmeldung)

Alle Informationen diesbezüglich finden Sie hier .

 

Meldung und Eintragung der Geburt

Das Spital füllt das Geburtsanmeldeformular nach der Geburt fertig aus (unterer Teil) und stellt es dem Zivilstandsamt des Geburtsortes innert drei Tagen zu. Das Zivilstandsamt trägt Ihr Kind im Familienausweis oder Familienbüchlein ein und sendet Ihnen das Dokument zurück.